Neuigkeiten

25.10.2020, 20:39 Uhr

CDU Kirtorf und Romrod für Aufhebng Umleitungsempfehlung B62

Baustelle Schellengasse in Alsfeld wird Anfang Dezember „winterbedingt“ unterbrochen – Umleitungsstreckenführung im Frühjahr wird überdacht

Anfang Dezember 2020  wird die Umleitungsstrecke zur Umfahrung Ortsdurchfahrt der B 62 aufgrund des Ausbaues der Schellengasse in Alsfeld aufgehoben. Dies teilt MdL Michael Ruhl (CDU) ganz aktuell als Ergebnis einer Anfrage bei Hessen Mobil mit. Grund dieser parlamentarischen Anfrage war eine Informationsveranstaltung in DGH Heimertshausen. Dorthin hatten die CDU-Kirtorf und Romrod den heimischen Landtagsabgeordneten eingeladen. Grund hierfür ist die fortbestehende Umleitung

der B 62 totz erfolgter Verkehrsfreigabe nach der Sperrung bei Alsfeld-Angenrod.
Hierbei sprachen sich die beiden Ortsvorsteher Karl-Heinz Semler (Heimertshausen) und Ortsvorsteher Hauke Schmehl (Romrod) deutlich für eine Aufhebung der derzeitigen Umleitungsempfehlung aus und benannten die Gefahrenpinkte der schmal, kurvig und mit Steigung und Gefällen versehenen Landstraße an. Zudem gibt es noch in Romrod ein nur einspurig befahrbares Nadelöhr zur Verbindung auf die dortige B49.
Mit der Fertigstellung des Kreuzungsbereiches in Angenrod müsste der Schwerlastverkehr ihrer Auffassung nach anstatt auf der schmalen L 3151 ab Ober-Gleen durch Heimertshausen, Zell nach Romrod wieder über die Bundesstarße 62 und B49 über Alsfeld geführt werden.


Umleitungsstrecke wird im Frühjahr evaluiert (neu bewertet):


Laut Hessen Mobil ist die Beibehaltung der Umleitungsbeschilderung die seit April 2020 bestehende Großbaustelle Schellengasse in Alsfeld, die in fünf Bauabschnitten bis voraussichtlich Juli 2021 durchgeführt wird.  Aller Voraussicht nach sollen die Bauarbeiten am derzeitigen II. Bauabschnitte bis Anfang Dezember 2020 soweit fortgeschritten sein, dass die Schellengasse insgesamt während der witterungsbedingten Arbeitsunterbrechung (Winterzeit) zunächst wieder für den Durchgangsverkehr freigegeben werden kann. Und genau in diesem Zusammenhang werde auch die Umleitungsbeschilderung aufgehoben.

Bevor im Frühjahr 2021 die Bauarbeiten am III. Bauabschnitt in der Schellengasse weitergeführt werden, sei auch eine Evaluierung der Umleitungsstrecke vorgesehen, stellte MdL Ruhl abschließend nach dem Gespräch mit Hessenmobil fest. Das bedeutet, dass die Umleitungssituation neu betrachtet und die geänderten Randbedingungen unter Einbeziehung der seitherigen Erfahrungen und unter Mitwirkung der betroffenen Städte und Gemeinden berücksichtigt werden“.

Quelle: Mitteilung MdL Ruhl und Artikel in der Oberhessischen Zeitung
Bild: Privat