Neuigkeiten

14.11.2019, 14:00 Uhr

FWG/CDU Fraktionssitzung im Ortsteil Heimertshausen

Investition in das Schwimmbad war eines der Themen

Bei der Sitzung der Kirtorfer FWG/CDU-Stadtverordnetenfraktion standen nicht nur Punkte für die Vorbereitung der tadtverordnetenversammlung auf der Tagesordnung, sondern auch über den Stadtteil Heimertshausen informierte sich die Fraktion.

Ortsvorsteher Karl-Heinz Semmler und Stadtverordnete Iris Schmidt berichteten über aktuelle Themen aus dem Dorf. Nach den Ausführungen der Kommunalpolitiker verschaffte sich die FWG/CDU- Fraktion vor Ort selbst ein Bild über den aktuellen Zustand des Freibades. Das Freibad in Heimertshausen bedarf gewisser Sanierungen und Instandsetzungen. Deshalb habe die Stadtverordnetenversammlung auf Initiative von Ehrenbürgermeister Ulrich Künz im Haushaltsplan 2019 die Baumaßnahme und etatisiert. Es sollen u.a. die Umkleide- und Sanitäranlagen erneuert, ein barrierefreier Zugang zum Becken und ein Beachvolleyballfeld angelegt werden. Die Finanzierung der Maßnahme von 200.000 Euro erfolge mit Fördermitteln aus dem „Swimmprogramm“ der hessischen Landesregierung und Zuschüssen aus dem Investitionsprogramm der Hessenkasse. Nach den vorliegenden Informationen der Fraktion sollen die Förderbescheide demnächst im Kirtorfer Rathaus eintreffen, so dass noch in diesem Jahr mit der Baumaßnahme begonnen werden kann, damit der Schwimmbadbetrieb rechtzeitig zur Badesaison 2020 starte. Die positive Entwicklung des Freibades in 2019 mit gestiegenen Besucherzahlen und höheren Einnahmen zeige, dass die Initiative zur Modernisierung des Freibades ein Schritt in die richtige Richtung gewesen sei.

 

Weiterer Tagesordnungspunkt war der aktuelle Stand einzelner Baumaßnahmen, welche im Haushalt 2019 eingestellt worden waren. DieStadt Kirtorf investiertkräftigmitHilfedesLandesindenAlltag Ihrer Bürgerrinnen und Bürger. Mehr als 300.000 Euro werde man mit Hilfe des Investitionsprogramms aus der Hessenkasse 2019/2020 investieren. Laut der Fraktion hilft das kommunale Investitionsprogramm der Stadt Kirtorf weiter, da es leicht abrufbar ist und der Stadt eigenen Handlungsspielraum lässt. Die bewilligten Baumaßnahmen in Gleimenhain und Heimertshausen (Dorfgemeinschaftshäuser und Feuerwehrgerätehaus Gleimenhain), Wahlen (Sanierungsmaßnahmen Dorfmittelpunkt) sowie der Ausbau der Gartenstraße in Arnshain sind zeitnah anzupacken.