CDU Kirtorf
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-kirtorf.de

DRUCK STARTEN


1/0


40-jähriges Dienstjubiläum Bürgermeister Ulrich Künz


Anlässlich des bundesweit einmaligen Amtsjubiläums eines hauptamtlichen Bürgermeisters empfing Ulrich Künz über 500 Gäste. Die Kirtorfer Gleentalhalle war bis auf den letzten Platz besetzt.

weiter
CDU/FWG-Stadtverordnetenfraktion in Kirtorf-Heimertshausen
Bei der Sitzung der Kirtorfer CDU/FWG-Stadtverordnetenfraktion standen nicht nur Punkte für die Vorbereitung der Stadtverordnetenversammlung auf der Tagesordnung, auch über Heimertshausen informierten sich die Christdemokraten.

Iris Schmidt, Stadtverordnete aus Heimertshausen und Ehrenortsvorsteher Erwin Döring waren ebenfalls der Einladung gefolgt und berichteten in Vertretung des verhinderten Ortsvorstehers Karl-Heinz Semmler „Aktuelles aus dem Dorf“.




Bürger noch mehr bei wichtigen Entscheidungen miteinbeziehen – das will die FWG/CDU-Fraktion in der kommenden Legislaturperiode umsetzen

Die Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl I. Stadtrat Harald Bartel und Fraktionsvorsitzender Andreas Herbst erklärten, in einer Pressemitteilung „Bürgerbeteiligung sei ein hohes Gut.“ Parallel dazu sei die FWG/CDU als stärkste Kraft der Stadtverordnetenversammlung und in den Ortsbeiräten weiterhin in der Pflicht, Veränderungen mitzugestalten. „Damit Kirtorf erfolgreich im Wettbewerb mit anderen Städten und Gemeinden ist, muss unsere Stadt ein optimales Lebensumfeld mit guter Infrastruktur, erstklassigem Bildungs- und Betreuungsangebot vor Ort und flächendeckender Nahversorgung schaffen“, gibt Harald Bartel die Richtung vor.


02.09.2018
+ + + CDU-Kreisgeschäftsstelle mit Abgeordnetenbüros: Altenburger Straße 16a + + +

Die Geschäftsstelle und die Abgeordnetenbüros des Landtagsabgeordneten Kurt Wiegel sowie des Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Helge Braun sind jetzt in der Altenburger Straße 16a in Alsfeld


05.08.2018
Michael Ruhl (CDU) froh über dürrebedingte Flächenfreigabe für Landwirte – „Wasserdialog“ mit Frankfurt verstärken und Bewusstsein schärfen – CDU-Sommerfest in Lauterbach

RIMLOS. Der Landtagskandidat der Union im Wahlkreis 20 (Vogelsberg und Laubach), Michael Ruhl, nutzte am Wochenende das Sommerfest der Lauterbacher CDU für politische Aussagen zur aktuellen Hitze und Trockenheit. So sei es nun für Landwirte in ganz Hessen möglich, wegen der dürrebedingten Futterknappheit auch sogenannte stillgelegte Ökologische Vorrangflächen (ÖVF) zu ernten, was bislang nur in wenigen nordhessischen Landkreisen ausnahmsweise erlaubt war. Auch das Thema Wasserlieferungen aus dem Vogelsberg nach Frankfurt habe angesichts der Trockenheit eine neue, aktuelle Bedeutung bekommen, betonte Ruhl.


05.08.2018
Michael Ruhl (CDU) froh über dürrebedingte Flächenfreigabe für Landwirte – „Wasserdialog“ mit Frankfurt verstärken und Bewusstsein schärfen
CDU-Sommerfest in Lauterbach

LAUTERBACH-RIMLOS. Der Landtagskandidat der Union im Wahlkreis 20 (Vogelsberg und Laubach), Michael Ruhl, nutzte am Wochenende das Sommerfest der Lauterbacher CDU für politische Aussagen zur aktuellen Hitze und Trockenheit. So sei es nun für Landwirte in ganz Hessen möglich, wegen der dürrebedingten Futterknappheit auch sogenannte stillgelegte Ökologische Vorrangflächen (ÖVF) zu ernten, was bislang nur in wenigen nordhessischen Landkreisen ausnahmsweise erlaubt war. Auch das Thema Wasserlieferungen aus dem Vogelsberg nach Frankfurt habe angesichts der Trockenheit eine neue, aktuelle Bedeutung bekommen, betonte Ruhl.


31.07.2018
Wiegel und Ruhl (CDU): Kindergartengebührenfreiheit ab 1. August ein Beitrag zu mehr Familienfreundlichkeit

VOGELSBERGKREIS. Das neue Kindergartenjahr startet am 1. August gut für die Familien im Vogelsbergkreis. Landtagsabgeordneter Kurt Wiegel und CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl freuen sich, dass in den 19 Städten und Gemeinden der Kindergartenbesuch vom vollendeten 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt für bis zu sechs Stunden täglich beitragsfrei gestellt wird. Dies gilt für alle hessischen Kommunen, die beschlossen haben, das Unterstützungsangebot des Landes anzunehmen, so Wiegel und Ruhl.


12.07.2018
Kurt Wiegel: Neben Unterstützung für Geschädigte des „Muttertags-Unwetters“ auch steuerliche Hilfsmaßnahmen bei anderen Überschwemmungen im Mai und Juni durch Finanzamt

VOGELSBERGKREIS. Neben der Hilfe für die vom Unwetter des 13. Mai (Muttertag) dieses Jahres betroffenen Bürgerinnen und Bürger im Vogelsbergkreis durch das Hessische Innenministerium für den Landkreis sowie insbesondere für die Kommunen Grebenhain, Feldatal, Gemünden (Felda) sowie Herbstein-Lanzenhain gibt es weitere Unterstützung durch das Land Hessen. Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat dem Vogelsberger Wahlkreisabgeordneten Kurt Wiegel mitgeteilt, dass die durch schwere Unwetter, verheerende Regenmassen und Überschwemmungen verursachten Zerstörungen in weiten Teilen Hessens im Mai und Juni in den betroffenen Regionen beträchtliche Schäden verursachten.

Quelle: Kurt Wiegel MdL